KIA Händler stellt die verschiedenen Modelle vor - EU Neuwagen Darmstadt

Jetzt Angebot anfordern

KIA: das Unternehmen

Die KIA Motors Corporation ist ein südkoreanischer Automobilhersteller. Seit dem Jahr 1998 gehört KIA zur Hyundai Motor Group. Mit knapp acht Millionen verkaufter Fahrzeuge ist Hyundai/KIA der viertgrößte Automobilhersteller weltweit. Der Name „KIA“ bedeutet übersetzt so viel wie „aufsteigendes Asien“.

KIA produziert Fahrzeuge in zehn Ländern in insgesamt 15 Werken.

Einige der bekanntesten KIA Modelle, die Sie bei uns bei EU Neuwagen Darmstadt finden können, sollen nun an dieser Stelle folgen.

KIA Picanto

Der KIA Picanto ist auch unter dem Namen KIA Morning (auf Deutsch „der Morgen“) bekannt. Es handelt sich dabei in erster Generation um einen Fünftürer, der in seiner zweiten Generation auch als dreitüriges KIA Modell angeboten wurde. Der KIA Picanto fällt in die Kategorie der Kleinstwagen, die über ein Steilheck verfügen. In Deutschland erfolgte die Einführung beim KIA Händler im April 2004.

KIA Sportage

KIA Rio

Beim KIA Rio handelt es sich um einen Kleinwagen, der seit Herbst 1999 produziert und in Deutschland im Spätsommer 2000 eingeführt wurde. Das Fahrzeug erhielt im Sommer 2005 einen Nachfolger. Anders als der Vorgänger ist dieser nun nicht mehr ein kombiartiger Fünftürer, sondern wahlweise mit Stufenheck oder als gewöhnlicher Kleinwagen mit Steilheck erhältlich. Er konkurriert auf dem Markt in Westeuropa direkt mit anderen Kleinwagen wie dem Opel Corsa oder dem VW Polo.

Seit Herbst 2011 ist auch die dritte Generation des KIA Rio beim KIA Händler verfügbar, wohingegen die vierte Generation im Februar 2017 die KIA Händler erreichte.

 KIA cee´d

 Beim KIA cee´d handelt es sich um ein KIA Modell, das in der Kompaktklasse angesiedelt ist. Der KIA cee´d sollte den europaweit kommerziell nur wenig erfolgreichen KIA Cerato ablösen. Er ist in der Produktpalette des Herstellers zwischen dem Mittelklassewagen KIA Optima und dem Kleinwagen KIA Rio anzusiedeln. Der KIA cee´d war das erste KIA Modell, das vollständig in Europa entwickelt und auf europäische Verbraucher zugeschnitten wurde. Seit Dezember 2006 wird der KIA cee´d in der Slowakei produziert.

Die Premiere feierte der KIA cee´d im September 2006. Zum ersten Mal bei einem deutschen KIA Händler erhältlich war der KIA cee´d am 20. Januar 2007. Damals standen vier Ausstattungsvarianten und fünf mögliche Motorisierungen des Fünftürers zur Verfügung. Im Laufe der Jahre wurde der KIA cee´d auch als Dreitürer und als Kombi angeboten. In seiner Form als Coupe trägt er den Namen KIA Proceed.

Generation Nummer 2 sowie Nummer 3 wurden im Jahr 2012 bzw. 2018 jeweils auf dem Genfer Auto-Salon vorgestellt.

 KIA Sorento

Beim KIA Sorento handelt es sich um ein KIA Modell, das in die Klasse der SUVs einzuordnen ist. Die erste Generation erschien im Sommer 2002, ehe sie Ende des Jahres 2009 durch die zweite Generation abgelöst wurde. Im Februar 2015 schließlich wurde die dritte Baureihe dieses KIA SUV beim KIA Händler angeboten.

Der KIA Sorrento ist in verschiedenen Motorenausführungen erhältlich. Es stehen insgesamt sechs Ottomotoren und zwei Dieselmotoren zur Verfügung. Auf Wunsch sind sowohl für die Diesel- als auch für die Ottomotoren Automatikschaltungen verfügbar.

Der Name „Sorento“ ist übrigens ein Tribut an die süditalienische Stadt Sorrent sowie das gleichnamige Gebirge im US-amerikanischen San Diego.



KIA Sportage

Der KIA Sportage zählt in die Klasse der SUVs. Mit diesem KIA Modell wollte der Hersteller den Einstieg in den Geländewagenmarkt schaffen. Beim KIA Sportage handelt es sich um ein vergleichsweise älteres Modell, das bereits seit Herbst 1994 in Deutschland beim KIA Händler erhältlich ist. Während der KIA Sportage für den europäischen Markt zunächst in Südkorea hergestellt wurde, erfolgte die Produktion später vorübergehend in Osnabrück. Seit dem Jahr 1998 wird dieser KIA Geländewagen jedoch wieder in Südkorea gefertigt.

KIA Stonic

Der KIA Stonic ist der kleinste SUV der Produktpalette des südkoreanischen Automobilherstellers. Erstmals vorgestellt wurde das Fahrzeug im Juni 2017. Die Öffentlichkeitspremiere fand bei der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main im September 2017 statt.

Beim Namen des SUV „KIA Stonic“ handelt es sich um ein Kunstwort, das sich aus den Begriffen „Speedy“ und „Tonic“ zusammensetzt.

KIA Niro

Der KIA Niro ist in die Klasse der Kompakt-SUV einzuordnen, bei denen ein Benzin-Elektro- Hybridantrieb eingesetzt wird. Platziert ist das KIA Modell zwischen dem KIA Sportage und dem KIA Soul. Der KIA Niro wird vom Hersteller in Südkorea produziert. Seit Sommer 2017 ist auch eine Plug-in-Hybrid-Variante für den KIA Niro verfügbar. Dieser besitzt eine elektrische Reichweite von 58 Kilometern. Seit Sommer 2018 wird in Südkorea auch ein reines Elektrofahrzeug angeboten, das über eine Reichweite von bis zu 450 Kilometern verfügt. Dieses KIA Modell ist seit Winter 2018 auch beim KIA Händler in Europa zu bekommen.

Der Antrieb beim KIA Niro erfolgt über die Vorderräder; eine Variante mit Allradantrieb ist nicht vorgesehen. Besonders geachtet wurde bei der Entwicklung des KIA Niro auf ein möglichst sparsames Verbrauchsverhalten. Aus diesem Grund sind die meisten Teile der Karosserie aus Aluminium bzw. leichtem Spezialstahl gefertigt.

KIA Optima

Beim KIA Optima handelt es sich um eine Stufenheck-Limousine des südkoreanischen Automobilproduzenten. Angesiedelt ist der KIA Optima in der Mittelklasse. Während der KIA Optima in Europa bis zum Jahr 2011 unter dem Namen KIA Magentis gelabelt wurde, hieß dieses KIA Modell in Südkorea und China Lotze.

KIA Stinger

Der KIA Stinger ist beim KIA Händler als viertüriges Coupé erhältlich, das in den Bereich der oberen Mittelklasse der KIA Modelle einzuordnen ist. „Vater“ vom KIA Stinger ist das 395 PS starke Konzept-Fahrzeug GT Concept, das im September 2011 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung präsentiert wurde. Die Resonanz auf diese Vorstellung fiel überwiegend positiv aus; so sah sich der Hersteller darin bestätigt, das Fahrzeug bis zur Serienreife weiterzuentwickeln. In Europa war der KIA Stinger dann ab Oktober 2017 beim KIA Händler erhältlich.

In Form einer Limousine sind für den KIA Stinger wahlweise zwei Ottomotoren sowie ein Dieselmotor, der ausschließlich für Europa geplant ist, erhältlich. Der KIA Stinger wird serienmäßig mit einem Automatikgetriebe beim KIA Händler angeboten.

 


KIA Venga

Beim KIA Venga handelt es sich um den ersten Minivan des Herstellers, das auf der Internationalen Automobil-Ausstellung 2009 in Frankfurt am Main präsentiert wurde. Ab Januar 2010 war der KIA Venga in vier verschiedenen Ausstattungslinien und zwei Diesel- und zwei Benzinmotorisierungen beim KIA Händler erhältlich. Wie auch der KIA cee´d erfolgte die Entwicklung des KIA Venga in Europa. Der KIA Venga basiert auf der Plattform des KIA Soul und wurde von KIA in seinem Modellprogramm oberhalb des KIA Rio platziert. Zwischen September 2009 und Mai 2011 erfolgte die Produktion in der Tschechischen Republik, anschließend wurde die Produktion in die Slowakei verlegt, in der auch der KIA Sportage sowie der KIA cee´d gefertigt werden.

KIA Soul

Der KIA Soul wird bereits seit dem Jahr 2008 produziert. Bemerkenswert an diesem KIA Modell ist, dass es sich keiner bestimmten Fahrzeugklasse zuordnen lässt. Von seinem Konzept her erinnert der KIA Soul am ehesten an einen Minivan, besitzt jedoch nicht dessen Variabilität. Innerhalb der verschiedenen KIA Modelle ist der KIA Soul zwischen dem Kompaktfahrzeug KIA cee´d und dem KIA Rio einzuordnen.

Mittlerweile ist die dritte Generation des KIA Soul erhältlich. Zum ersten Mal wurde diese auf der LA Auto Show im Spätherbst 2018 vorgestellt. Sein europäisches Debüt erlebte der KIA Soul auf dem Genfer Auto-Salon im März 2019. Seit April 2019 wird der KIA Soul auch bei deutschen KIA Händlern angeboten.

Warum gibt KIA sieben Jahre Garantie auf seine Modelle?

Nicht weniger als sieben Jahre Garantie verspricht der Hersteller KIA auf seine Neuwagen, die seit dem 1. Januar 2010 neu zugelassen wurden. In Deutschland gibt kein anderer Automobilhersteller eine so lange Gewähr; in der Regel wird lediglich eine Garantiezeit von zwei Jahren angeboten, was ohnehin dem gesetzlich vorgeschriebenen Minimum entspricht. In den ersten drei Jahren der KIA Garantie gibt es keine Begrenzung in Sachen Kilometerzahl. Die gesamte Kilometerleistung ist auf den kompletten Garantiezeitraum, jedoch auf 150.000 Kilometer beschränkt.

Sogenannte Verschleißteile sowie Teile, die eine natürlich begrenzte Lebensdauer haben, fallen nicht unter die Gewährleistung des Herstellers. Hierbei handelt es sich beispielsweise um den Lack, das Audio-, Entertainment- und Navigationssystem sowie die Batterie.

KIA Darmstadt – Ihr erfahrener KIA Händler freut sich auf Ihren Besuch

Für welches KIA Modell Sie sich auch interessieren: Besuchen Sie uns von EU Neuwagen Darmstadt und erleben Sie die verschiedenen KIA Modelle live bei uns vor Ort – wir führen auch KIA neueste Modelle. Natürlich spricht nichts gegen eine Probefahrt, beispielsweise mit einem KIA Geländewagen oder einem KIA SUV. Als besonderes Extra bieten wir Ihnen auf Wunsch gerne eine telefonische Beratung oder eine Beratung per Video an – ideal geeignet, wenn Sie einmal keine Zeit für einen Besuch in unserem Autohaus vor Ort haben.

Wenn Sie besonders auf den finanziellen Aspekt achten, empfehlen wir Ihnen einen KIA EU Wagen – hier finden sich immer wieder besondere Schnäppchen. Einen KIA günstig kaufen ist bei uns von EU Neuwagen Darmstadt also kein Problem. Natürlich helfen und beraten wir Sie auch gerne, wenn es um das Thema KIA finanzieren geht.

Klicken Sie hier um sich unsere aktuellen Angebote anzuschauen.
Und hier geht es zur Terminvereinbarung!
 

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.
Ab dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.