Nach einem Unfallschaden ist Ihr Auto trotz Reparatur einfach nicht mehr so viel wert wie vorher.

Diese Wertminderung bezeichnet man auch als „Merkantiler Minderwert“. Auch wenn es keine einheitliche Regelung zur Berechnung des Merkantilen Minderwerts gibt, ermittelt er sich meist aus den Gutachten zum Unfallschaden des Fahrzeuges. Er entspricht also der Differenz zwischen dem Verkehrswert des unfallfreien Neuwagens und dem Wert des Unfallfahrzeugs.

Deshalb fällt der Merkantile Minderwert umso höher aus, je jünger das Auto ist. Bei Gebrauchtwagen sinkt die Differenz dann merklich (ab fünf oder sechs Jahren besteht kein relevanter Wertunterschied mehr).

Unser Tipp:

Was viele nicht wissen: Den ermittelten Minderwert können Sie sich von der Versicherung auszahlen lassen! Das gilt jedoch nur bei der Haftpflichtversicherung, denn Kaskoversicherungen tragen ohnehin die Kosten für die Wiederherstellung oder den Wiederbeschaffungswert des Autos.

Sprechen Sie bei Bedarf Ihre Versicherung dazu an.
Klicken Sie hier, um sich unsere aktuellen Angebote anzuschauen. 
Und hier geht es zur Terminvereinbarung!   

Beste Grüße und bis bald.